COVID-19

Wegen der weltweit unterschiedlichen Situation und den länderspezifisch jeweils individuell geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 können wir an dieser Stelle keine verbindlichen Aussagen bezüglich Einreisevorschriften und / oder Quarantänemaßnahmen machen. Da der Pandemieverlauf nicht vorhersehbar ist, können sich diese ggf. innerhalb kürzester Zeit ändern. Bitte informieren Sie sich deshalb in jedem Fall zeitnah vor Reiseantritt nochmals selbst zur aktuellen Covid-19-Situation in Ihrem Reiseland und den dort mit der Pandemie verbundenen Vorschriften. Dies gilt insbesondere auch für von uns bestätigte Buchungen von Reisen, die nicht unmittelbar nach Buchungsbestätigung angetreten werden.
 

Gesundheitsbestimmungen und Empfehlungen für Reisen in die Dominikanische Republik

Grundsätzliches und Impfungen
Bitte erwarten Sie in der Dominikanischen Republik nicht überall ein medizinisches Versorgungsangebot, das unserem europäischen Standard entspricht. Im privaten Sektor findet man in Santo Domingo teilweise ein Versorgungsangebot, das europäischem Standard entspricht. Im öffentlichen Sektor und vor allem auf dem Land ist die medizinische Versorgung jedoch nicht sehr gut. Sei es durch fehlende Angebote in wenig besiedelten Gegenden. Oder auch durch mangelhafte Ausstattung und Hygiene sowie nicht ausreichend ausgebildetes, medizinisches Personal.

Deutsche Krankenkassen kommen für ambulante oder stationäre Behandlung in der Dominikanischen Republik nicht auf. Die Kosten für eine medizinische Behandlung oder Medikamente müssen Sie deshalb vor Ort selbst sofort bar bezahlen. Auch Kreditkartenzahlung ist möglich. Eine einfache Bestätigung der Versicherung über die Existenz einer Auslandskrankenversicherung oder eine einfache Kostenübernahmeerklärung wird nicht akzeptiert. Patienten werden erst nach vollständiger Bezahlung oder einer verbindlichen Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse entlassen. Die Absprache der Zahlungsmodalitäten sollte bei Aufnahme in einem privaten Krankenhaus möglichst sofort, bzw. frühzeitig vor Entlassung erfolgen. Lassen Sie sich bei der Entlassung eine verbindliche Bestätigung darüber geben, dass alle Kosten vollzählig bezahlt wurden. Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Santo Domingo stellt für den Fall einer Erkrankung eine Ärzteliste zur Verfügung, die online eingesehen werden kann.

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall die Mitnahme einer individuellen Reiseapotheke, deren Ausstattung Sie am besten mit Ihrem Arzt, noch besser aber mit einem Tropenmediziner abstimmen. Denken Sie dabei u. a. an die Mitnahme von Mitteln gegen Durchfall und Mückenschutz. Für Ihre Reise empfiehlt sich darüber hinaus der Abschluss einer entsprechenden Reiseversicherung, mit der Sie alle Risiken abdecken, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden. Wir vermitteln Ihnen gerne den passenden Versicherungsschutz bei unserem Partner ERGO Reiseversicherung.

Für die Einreise in die Dominikanische Republik sind keine Impfungen vorgeschrieben. Eine Gelbfieberimpfung ist nur dann vorgeschrieben, wenn Sie aus einem Gelbfiebergebiet einreisen. Folgen Sie auch hier der Empfehlung Ihres Arztes. Es ist darüber hinaus empfehlenswert, die auch für Deutschland empfohlenen Standard-Impfungen (siehe Robert-Koch-Institut) vollständig auf einem aktuellen Stand zu haben. Zusätzlich dazu sind als Reiseimpfungen auch Impfungen gegen Hepatitis A (bei Langzeitaufenthalt auch Hepatitis B), Typhus, Tollwut und ggf. Cholera ratsam.

Diese Hinweise (Stand 09.2021) erheben keinen Anspruch auf Aktualität oder Vollständigkeit. Für Ihre Gesundheit sind ausschließlich Sie selbst verantwortlich. Bitte informieren Sie sich daher in jedem Fall rechtzeitig vor Reiseantritt über aktuellste Hinweise. Dies kann zum Beispiel über die Internetseite des Auswärtigen Amtes erfolgen. Über diese Internetseite können Sie sich detailliert über alle für die für die Dominikanische Republik vorstellbaren Gesundheitsrisiken informieren und wertvolle Verhaltenshinweise erfahren.

Unglaubliches Indonesien

Faszination auf 17.000 Inseln: Indonesien

Faszination auf 17.000 Inseln: Indonesien.

Reizvolles Nordspanien!

Laguardia Rioja alavesa

Spaniens wunderbarer Norden

Marokko lockt

Die Wüste lebt

Marokko Meer, Märkte, Maghreb. Mega!

Vietnam – pulsierendes Leben

Pulsierendes Leben – Vietnam

Asiatischer Charme in Reinkultur: Vietnam

Land im Kaukasus: Georgien

Georgien. Land im Kaukasus.

Land zwischen Europa und Asien: Georgien.

Mexiko olé

Mexiko erleben und genießen.

Armenien. Land mit langer Geschichte.

Kathedrale in Edjmiazin Armenien

Zukunftsoffen, geschichtsbewusst, Armenien.