Geld und Devisen in Marokko

Die offizielle Landeswährung ist der Marokkanische Dirham. Der Währungsname wird mit Dh oder auch DH abgekürzt. Die kleinere Währungseinheit ist der Centime. Achtung: Die Währung ist nicht frei konvertibel und darf nur im Land eingetauscht werden! Die Ein- und Ausfuhr ist verboten!

Banknoten sind in Stückelungen von 10, 20, 50, 100 und 200 Dh erhältlich. Münzen gibt es im Wert von ½, 1, 2, 5 und 10 Centimes.

Für die Umrechnung gilt als ungefähre Faustregel, dass 1 Euro ca. 10,80 Dh, bzw. 1 Dh ca. 0,093 Euro entsprechen (Stand 09/2021)

Der Umtausch via Bank oder Kreditkarte erfolgt bei Banken, bzw. in den größeren Städten auch an Geldautomaten. Banken in Marokko sind z. B. BMCI, BMCE oder die Attijar-wafa. Bitte klären Sie mit Ihrer Hausbank vor der Reise, ob Ihre Karte für den Auslandsverkehr freigeschaltet ist und in welcher Höhe Sie mit Gebühren rechnen müssen, wenn Sie diese im Ausland verwenden. Denken Sie zusätzlich daran, dass auch beim Umtausch vor Ort Gebühren anfallen.

Reiseschecks werden in Marokko nicht akzeptiert. In größeren Hotels oder Geschäften kann mit Kreditkarte bezahlt werden. Wenn Sie einen Mietwagen anmieten, benötigen Sie für die Kaution ebenfalls eine Kreditkarte. An Tankstellen ist in der Regel nur Barzahlung möglich. In ländlichen Gebieten ist die Mitnahme von ausreichend Kleingeld generell empfehlenswert.

Bitte denke Sie daran, dass Ihr Bestand an Bargeld am Ende der Reise so gering wie möglich sein sollte. Die Ausfuhr ist offiziell nicht gestattet!
 

Kuba – Traumland in der Karibik

Plaza Mayor Trinidad Kuba

Lernen Sie das traumhaft schöne Kuba kennen.

Armenien. Land mit langer Geschichte.

Kathedrale in Edjmiazin Armenien

Zukunftsoffen, geschichtsbewusst, Armenien.

Land im Kaukasus: Georgien

Georgien. Land im Kaukasus.

Land zwischen Europa und Asien: Georgien.

Mexiko olé

Mexiko erleben und genießen.

Vietnam – das Lächeln Asiens

Black Hmong Lady Sapa Vietnam

Asiatischer Charme in Reinkultur: Vietnam